Streckenführung
Vienna City Marathon


Laufen im Prater I

Es ist seeehr heiß. Wir laufen die Prater Hauptallee. Beim Lusthaus ist ein Brunnen. Wir versuchen uns abzukühlen, trinken und schütten uns gegenseitig das Wasser über den Kopf, die Arme und den Nacken. Da es wirklich sehr heiß ist, tun wir dies sehr ausgiebig. In meinen Schuhen steht bereits das Wasser. Als wir fertig sind, sehen wir aus wie gebadete Mäuse. Haare pitschnass am Kopf und aus den Schuhen quillt es auch.

Ich setzte an, um mich ausgiebig zu schütteln. Da steht plötzlich unsere Außenministerin, Frau Dr. Plassnik vor mir. Sie geht offensichtlich ins Lusthaus. Perfekt gestylt in wunderschöner, nachtblauer, asymetrischer Robe. Ganz Profi, weicht sie unmerklich einen Schritt zurück, als sie uns sieht. Verständlich, wenn ich mich schüttle, ist ihre Aufmachung beim Teufel. Trotzdem wünscht sie uns freundlich einen schönen Tag.

In ca. 10 m Abstand  ist dann das Schütteln nicht mehr erforderlich, da bei dieser extremen Hitze das überschüssige Wasser bereits verdampft ist.